+2

Zwangsprostitution in Deutschland


Kürzlich gab es im Zeitmagazin eine ebenso anrührende wie erschütternde Geschichte über zwei Frauen, die als Kinder in einem Leipziger Bordell anschaffen mussten. Kurz nach der Wendezeit, als die Verhältnisse ungeordnet waren. http://www.zeit.de/2012/10/Mandy-Kinderbordell-Sachsensumpf/komplettansicht Diese Geschichte reicht bis in unsere heutige Zeit, denn die mittlerweise erwachsenen Frauen wollen haben in den Freiern prominente Mitglieder der Leipziger Gesellschaft erkannt haben:den ehemaligen Vizepräsidenten des Leipziger Landgerichts und den jetzigen Präsidenten des Landgerichts Chemnitz. Das sagten sie auch der Polizei. Und genau deshalb stehen diese beiden Frauen jetzt vor Gericht: angeklagt durch die Staatsanwaltschaft wegen Falschaussage. Opfer, die Schlimmstes durchmachen mussten, werden als Täter angeklagt. Ist der Richter, der in diesem Fall Recht sprechen muss, überhaupt frei in seiner Entscheidung, schließlich geht es um einen ehemaligen und einen aktiven Kollegen als Verfahrensbeteiligte. Ich würde mir wünschen, dass dieses Thema weiter recherchiert wird. Es ist nicht so global wie andere hier vorgeschlagene. Und sagt doch etwas über den Zustand unserer Gesellschaft und über unser Rechtsverständnis aus, denke ich.


Diskussionen

  • Hervorhebung der letzten Zeilen: "Ich würde mir wünschen, dass dieses Thema weiter recherchiert wird. Es ist nicht so global wie andere hier vorgeschlagene. Und sagt doch etwas über den Zustand unserer Gesellschaft und über unser Rechtsverständnis aus, denke ich. " !!!

  1. Sie können einen Vorschlag unterstützen oder ablehnen.

  2. Und ihn in Ihre Beobachtungsliste aufnehmen.

  3. Informationen über den Vorschlag einsehen...

  4. ...Schlagworte für diesen Vorschlag hinzufügen...

  5. ...oder den Vorschlag mit anderen per Facebook, Google+ oder Twitter teilen.

  6. Kommentare können Sie nicht nur bewerten...

  7. ...sondern auch dazu verfasste Antworten einsehen...

  8. ...selbst eine Antwort zu einem Argument schreiben...

  9. ... und neue Argumente einbringen.

  10. Oder aktiv den Vorschlag mitgestalten und Alternativen einbringen.