+13

Suizid - Jedes Jahr sterben in Deutschland mehr Menschen durch Suizid als durch Verkehrsunfälle, Drogen und AIDS zusammen. Es ist aber noch immer ein Tabu.


Das Thema Suizid ist immer noch ein Tabu in unserer Gesellschaft. Suizid ist die zweithäufigste Todesursache bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Auch bei älteren Menschen häufen sich die Suizide. Es gibt Warnsignale und Hilfsmöglichkeiten, die Familien und Freunde darauf hinweisen und sie zu Freunden fürs Leben machen. Von jedem Suizid sind etwas 6 Menschen betroffen - Familie, Freunde, Kollegen, Bekannte. Jedes Jahr sind mindestens 60.000 Menschen in Deutschland von einen Suizid betroffen und viele wissen kaum, wie sie selbst weiterleben sollen. Es wäre schön, wenn sich das Zeitmagazin mit diesem Thema beschäftigt, um mehr Menschen zu informieren.


Diskussionen

  • OleK ist dafür
    +1

    Interessant fände ich die Fragestellung zu erweitern:

    Weshalb ist die Suizidrate so hoch?

    In der Ursachenfindung liegen ja bekanntlich Antworten, um nicht nur den Umgang mit Suiziden und Suizidversuchen zu erleichtern, sondern auch potentiell Gefährdete zu erkennen und den Schritt in Richtung Siuzid zu verhindern.

    • Die Suizidrate ist sicherlich unter anderem so hoch, weil Suizid ein Tabu ist. Wird in der Gesellschaft nicht darüber gesprochen, werden eindeutige Warnsignale oft von Familien und Freunden nicht als diese wahrgenommen. Wahrscheinlich könnten viele Suizide verhindert werden, wenn in der Bevölkerung bekannt wäre, dass dieses Thema jeden treffen kann und das es Hilfe gibt und eben bestimmte Warnsignale.

  • Ich findes es gut, umfassend über Suizid zu reden, sich auszutauschen. Wobei der Suizid junger Menschen sicher besonders tragisch ist. Bei Menschen jenseits der 70 sollte diese Möglichkeit des Lebensendes fern von religiösen Dogmen gesehen werden können und ohne Wertung als Auskruck eigenen Willens angenommen werden.

  1. Sie können einen Vorschlag unterstützen oder ablehnen.

  2. Und ihn in Ihre Beobachtungsliste aufnehmen.

  3. Informationen über den Vorschlag einsehen...

  4. ...Schlagworte für diesen Vorschlag hinzufügen...

  5. ...oder den Vorschlag mit anderen per Facebook, Google+ oder Twitter teilen.

  6. Kommentare können Sie nicht nur bewerten...

  7. ...sondern auch dazu verfasste Antworten einsehen...

  8. ...selbst eine Antwort zu einem Argument schreiben...

  9. ... und neue Argumente einbringen.

  10. Oder aktiv den Vorschlag mitgestalten und Alternativen einbringen.