-1

Kinderbetreuung – auch Vätersache?!


In den Medien wird fast ausschließlich darüber diskutiert, wie Frauen den Spagat zwischen Beruf und Kinderbetreuung organisieren könnten: Anscheinend wird davon ausgegangen, dass Kinderbetreuung immer noch Müttersache sei und sie sich eine passende Rolle irgendwo zwischen Hausfrau und beruflicher Karriere suchen müssen.

Es wäre auch den Vätern möglich, sich ausschließlich oder in Teilzeit um die Kinder und den Haushalt zu kümmern. Doch für sie scheint nur das Modell des in Vollzeit arbeitenden Familienernährers vorgesehen; über Alternativen wird kaum nachgedacht. Woran liegt das? Sind Männer nicht daran interessiert oder werden sie daran gehindert?


Diskussionen

Bisher wurden keine Argumente hinzugefügt.
  1. Sie können einen Vorschlag unterstützen oder ablehnen.

  2. Und ihn in Ihre Beobachtungsliste aufnehmen.

  3. Informationen über den Vorschlag einsehen...

  4. ...Schlagworte für diesen Vorschlag hinzufügen...

  5. ...oder den Vorschlag mit anderen per Facebook, Google+ oder Twitter teilen.

  6. Kommentare können Sie nicht nur bewerten...

  7. ...sondern auch dazu verfasste Antworten einsehen...

  8. ...selbst eine Antwort zu einem Argument schreiben...

  9. ... und neue Argumente einbringen.

  10. Oder aktiv den Vorschlag mitgestalten und Alternativen einbringen.