-1

Warum macht die Technik alles schneller, nur den Menschen nicht?


Wenn meine Großeltern etwas Dringendes zu erledigen hatten, dann begannen sie mit einem Spaziergang zum Telefon der Nachbarn oder einer Fahrt mit dem Traktor oder vielleicht der Bahn, die zweimal am Tag fuhr. Wenn mein Vater einen Liebesbrief geschrieben hat, dann blieben ihm ein bis zwei Tage des Hoffens, ehe die Antwort ins Haus flatterte. So schnell wie möglich hieß noch: so schnell es der Briefverkehr oder die Bummelbahn ermöglichte. Wenn ich heute unter einer Mail "asap" lese, dann kommt jede Verzögerung einer Arbeitsverweigerung gleich. Die Nachricht kann überall empfangen, die Arbeit von überall an jeden delegiert werden. Die Server und Satelliten kriegen das hin. Aber bin ich schon soweit?


Diskussionen

  • qimet888 ist dagegen
    +1

    Es gibt Technik, die den Menschen durchaus schneller macht. Der erste Marathonläufer hätte den Traktor sicherlich ganz prima gefunden. Auch geistig sind wir in gewissem Umfang schneller, wenn wir etwas an unseres externes Gehirn (Zettel, Computer) auslagern können statt aufwändig memorieren zu müssen.

  • Das Problem kennen wahrscheinlich viele. Aber was soll man dazu schreiben?

    • Ich frage mich zum Beispiel was aus der Zukunftsvision der Menschmaschine, des Cyborgs geworden ist? Arbeitet irgendjemand daran unsere Schwachstellen zu verbessern, unser Schlafbedürfnis zu minimieren, unsere Reaktionszeiten zu verbessern, unsere grauen Zellen upzugraden? Oder werden wirklich nur unsere Werkzeuge immer schneller? Und wenn ja: bis zu welchem Punkt macht dies Sinn, wenn der Mensch dann der Bremsklotz ist?

  1. Sie können einen Vorschlag unterstützen oder ablehnen.

  2. Und ihn in Ihre Beobachtungsliste aufnehmen.

  3. Informationen über den Vorschlag einsehen...

  4. ...Schlagworte für diesen Vorschlag hinzufügen...

  5. ...oder den Vorschlag mit anderen per Facebook, Google+ oder Twitter teilen.

  6. Kommentare können Sie nicht nur bewerten...

  7. ...sondern auch dazu verfasste Antworten einsehen...

  8. ...selbst eine Antwort zu einem Argument schreiben...

  9. ... und neue Argumente einbringen.

  10. Oder aktiv den Vorschlag mitgestalten und Alternativen einbringen.