+2

Kulturschutz - Theater ist es uns wert


Nehmen wir die SPD beim Wort:"Kultur ist über die natürlichen Lebensressourcen hinaus ein menschliches Grundbedürfnis. Kultur als das sinnstiftende Gut macht den Menschen erst zu dem, was er ist. Ein Staatsziel Kultur würde die Verantwortung des Staates unterstreichen, das kulturelle Erbe zu bewahren, zu schützen und Kunst und Kultur zu fördern. Damit würde verdeutlicht, dass Kultur zu den vorrangigen Politikfeldern gehört. Wer im bornierten Sinne Kosten-Nutzen-Rechnungen anstellt, verkennt den Sinn und das Ziel von Kultur und Kunst. Heute ist die international einzigartige Dichte der deutschen Kulturlandschaft unter Druck geraten: Viele gewachsene Kulturinstitutionen und öffentliche kulturelle Reflexionsräume leiden unter den begrenzteren Möglichkeiten des Staates und der gesellschaftlichen Bedeutungszunahme von wirtschaftlicher Effizienz und ökonomischer Ausrichtung. Gerade die Wissensgesellschaft der Zukunft ist auf Individualität, Engagement und Kreativität angewiesen." In Schwerin findet ein lebendiger, kreativer und lebensfroher Protest gegen eine sture Exekution ökonomischer Notwendigkeiten statt, der deutlich macht eine erfolgreiche Stärkung der Gesellschaft gegen Neonazies - Storch Heinar-Kampagne des SPD-Kultusministers Brodkorb - braucht kreative Theater auch in einem "armen" Flächenland im Nord-Osten. http://www.theater-schwerin-kulturschutz.de


Diskussionen

  • godot ist dagegen
    +1

    Leider verstehe ich nicht, worauf dieser Vorschlag hinauswill - das Thema muss aus meiner Sicht prägnanter sein und nicht nur ominös die SPD beim Wort nehmen.

  1. Sie können einen Vorschlag unterstützen oder ablehnen.

  2. Und ihn in Ihre Beobachtungsliste aufnehmen.

  3. Informationen über den Vorschlag einsehen...

  4. ...Schlagworte für diesen Vorschlag hinzufügen...

  5. ...oder den Vorschlag mit anderen per Facebook, Google+ oder Twitter teilen.

  6. Kommentare können Sie nicht nur bewerten...

  7. ...sondern auch dazu verfasste Antworten einsehen...

  8. ...selbst eine Antwort zu einem Argument schreiben...

  9. ... und neue Argumente einbringen.

  10. Oder aktiv den Vorschlag mitgestalten und Alternativen einbringen.