+1

Volks - Schule


Was wünschen sich Eltern für ihre Kinder, wenn sie Lehrpläne und pädagogisches Konzept in der GRUNDSCHULE direkt beeinflussen könnten und was wünschen sich eigentlich die Kinder? Was sollen Kinder in dieser Schule als Basis für die Wissensvermittlung in den folgenden Schulstufen auf den Weg erhalten? Läßt sich mit Hilfe der "Zeit" und dem liquid democracy- Experiment eine "Stimme der Eltern" hörbar machen, indem auf dieser Plattform demokratisch der Versuch gestartet wird, eine "Idealvorstellung" von Schule zu entwickeln?

Mein offener Kriterienkatalog: - Klassengröße (Lehrer/Schüler-Verhältnis) - Uhrzeit für Unterrichtsbeginn (späterer Beginn - größere Aufmerksamkeit?) - Idealzusammensetzung (Jungen/Mädchen,Kinder mit Behinderung, Kinder mit Migrationshintergrund- kann man das überhaupt steuern?) - Zusätzliches Lehrpersonal für "differenzierten" Unterricht bei unterschiedlicher Leistungsstärke der Schüler? - Unterrichtsaufbau: 45 min., aber ist eine kurze Pause zur Stundenmitte (Singen, Gymnastik, Toben?) wünschenswert, wie kommen Jungen mit dem größeren Bewegungsdrang gegenüber Mädchen zurecht? - Was sind erforderliche Unterrichtsfächer im Zusammenhang mit der WISSENSVERMITTLUNG? - Welche Rolle sollen musische Fächer spielen? - Ist es sinnvoll, neue Unterrichtsfächer aufzunehmen, die den Kinder Werkzeuge in der heutigen Welt an die Hand geben (Stressbewältigung, Yoga etc.)? - Welche Kosten sind überhaupt mit kleineren Klassen verbunden? - Was ist der "return on invest" für die Gesellschaft in späteren Jahren?


Diskussionen

Bisher wurden keine Argumente hinzugefügt.
  1. Sie können einen Vorschlag unterstützen oder ablehnen.

  2. Und ihn in Ihre Beobachtungsliste aufnehmen.

  3. Informationen über den Vorschlag einsehen...

  4. ...Schlagworte für diesen Vorschlag hinzufügen...

  5. ...oder den Vorschlag mit anderen per Facebook, Google+ oder Twitter teilen.

  6. Kommentare können Sie nicht nur bewerten...

  7. ...sondern auch dazu verfasste Antworten einsehen...

  8. ...selbst eine Antwort zu einem Argument schreiben...

  9. ... und neue Argumente einbringen.

  10. Oder aktiv den Vorschlag mitgestalten und Alternativen einbringen.