+1

Möglichkeit zu einer würdigen Selbsttötung


Dieses Thema ist aus verschiedensten Gründen tabuisiert. Ich rege deshalb einmal an, dieses Thema vorurteilsfrei zu recherchieren und dabei über den "Tellerrand" zu sehen, zu den Nachbarn in Europa oder in ganz andere Kulturen.

Der Medizinische Fortschritt hat wie vieles auch eine negative Seite: Das Leben verlängert sich zwar, auch das Leben in Gesundheit verlängert sich, das Lebensende ist aber tendentiell belastender: immer mehr Menschen sind dann multimorbide- leiden also an mehreren zum Teil schweren Erkrankungen- oder sie werden in immer größerer Zahl dement. Viele betagte Menschen wünschen sich in diesen Phasen den Freitod, scheuen aber dessen Umsetzung, weil es nur ünwürdige Methoden dafür gibt. Dürfen wir Menschen nach einem langen Leben nicht selbst entscheiden, wann es gut ist?

Ich wünsche mir eine Recherche dazu, die einmal von Lösungsmöglichkeiten und ihren Problemen bei der technisch-juristischen Umsetzung absieht, sondern sich rein auf die ethischen Aspekte des Problemfeldes konzentriert.

Wenn die Gesellschaft die Möglichkeit eines selbstbestimmten Lebensendes will, wird es auch eine Lösung geben.


Diskussionen

Bisher wurden keine Argumente hinzugefügt.
  1. Sie können einen Vorschlag unterstützen oder ablehnen.

  2. Und ihn in Ihre Beobachtungsliste aufnehmen.

  3. Informationen über den Vorschlag einsehen...

  4. ...Schlagworte für diesen Vorschlag hinzufügen...

  5. ...oder den Vorschlag mit anderen per Facebook, Google+ oder Twitter teilen.

  6. Kommentare können Sie nicht nur bewerten...

  7. ...sondern auch dazu verfasste Antworten einsehen...

  8. ...selbst eine Antwort zu einem Argument schreiben...

  9. ... und neue Argumente einbringen.

  10. Oder aktiv den Vorschlag mitgestalten und Alternativen einbringen.