+1

3+3=4 - Patchworkfamilien bald Normalität


Patchworkfamilien... logistische Herausforderungen, Eifersucht, Prioritäten, der Kampf um Aufmerksamkeit , oder einfach nur cool und spannend?

"Ich habe 3 Kinder, mein Mann hat auch drei Kinder, insgesamt sind es 4" Wenn ich das so erkläre, dann sieht man regelrecht wie der Zuhörer anfängt zu rechnen und unverständlich schaut. Eigentlich ist es ganz einfach oder doch nicht? Wie schafft man das alles, die logistische Herausforderungen, aufkeimende Eifersucht (nicht nur unter den Kindern), Prioritäten richtig zu setzen, der Kampf um Gerechtigkeit ... ohne das jemand zu kurz kommt, sich unberechtig behandelt fühlt. Das ist nicht immer einfach, aber sehr spannend.

Werden Patchworkfamilien zur gesellschaftlichen Normalität? Was bewegt die Mitglieder solcher Familien? Was sind die Vor - und Nachteile?


Diskussionen

Bisher wurden keine Argumente hinzugefügt.
  1. Sie können einen Vorschlag unterstützen oder ablehnen.

  2. Und ihn in Ihre Beobachtungsliste aufnehmen.

  3. Informationen über den Vorschlag einsehen...

  4. ...Schlagworte für diesen Vorschlag hinzufügen...

  5. ...oder den Vorschlag mit anderen per Facebook, Google+ oder Twitter teilen.

  6. Kommentare können Sie nicht nur bewerten...

  7. ...sondern auch dazu verfasste Antworten einsehen...

  8. ...selbst eine Antwort zu einem Argument schreiben...

  9. ... und neue Argumente einbringen.

  10. Oder aktiv den Vorschlag mitgestalten und Alternativen einbringen.