-1

Cycle Style – für eine neue Kultur des Radelns in Deutschland


Quetschige Radlerhosen, Einheits-Satteltaschen und unsexy Helme - in Deutschland ist Radfahren noch immer eher etwas für sportlich Angestrengte, ökologisch Engagierte und ein paar Freaks, die es nicht besser wissen. Erst ganz langsam setzt sich hier auch ein Trend durch, der andernorts schon längst lässig zelebriert wird: der des stilvollen Fahrradfahrens. Das bedeutet: mit schicken Klamotten, liebevoll designten Accessoires und vor allem auf attraktiven Routen zu schönen Plätzen und gleich gesinnten Menschen durch die Stadt (und auch das Land) zu gondeln.

Mit Reportagen, Fotostrecken und Produktpräsentationen sollte aufgezeigt werden, dass Radfahren dringend attraktiver werden muss – um das Image der Radler nachhaltig zu verbessern, zum Mit- und Nachahmen zu motivieren und damit ein zutiefst politisches Statement für ökologische Verkehrsentwicklung abzugeben.


Diskussionen

Bisher wurden keine Argumente hinzugefügt.
  1. Sie können einen Vorschlag unterstützen oder ablehnen.

  2. Und ihn in Ihre Beobachtungsliste aufnehmen.

  3. Informationen über den Vorschlag einsehen...

  4. ...Schlagworte für diesen Vorschlag hinzufügen...

  5. ...oder den Vorschlag mit anderen per Facebook, Google+ oder Twitter teilen.

  6. Kommentare können Sie nicht nur bewerten...

  7. ...sondern auch dazu verfasste Antworten einsehen...

  8. ...selbst eine Antwort zu einem Argument schreiben...

  9. ... und neue Argumente einbringen.

  10. Oder aktiv den Vorschlag mitgestalten und Alternativen einbringen.