+1

Ungeliebte Arbeiten, wie Motivieren?


Es gibt arbeiten die keiner so gerne macht, ich sage mal Schichtarbeit oder im Bergwerk u.s.w. Da sagst Du die bekommen dann mehr Geld. Logisch, aber diese Job's verkürzen ja die extrem Lebenszeit. Jetzt könnte man sagen gut, dafür bekommt er halt mehr aber letztendlich heißt das doch, ich verkaufe meine Lebenszeit.

Also die Frage stellt sich: in gewissen bereichen will keiner "Freiwillig" arbeiten. Viele dieser Job's (Montanindustrie, schwere körperliche Tätigkeiten,....). Wie willst Du die Leute dort halten, wenn das Schreckgespenst "Armut oder Hartz4" weg fällt?


Diskussionen

  • Ein interessantes Thema, doch was hat es für einen Sinn ein neues Thema anzulegen, wenn die Abstimmung längst vorbei ist?

  • Man kann hier offenbar auch Bilder einstellen: Testbild und Text danach - na, ging wohl doch nicht

  • Als Top-Level Kommentare könnten hier wohl auch Antworten eingestellt werden, wenn der Proposal eine Frage ist. Man könnte sie durch Fettdruck hervorheben.

  • Ohrar ist dafür
    +1

    Warum fällt das Schreckgespenst "Armut oder Hartz4" weg? Durch ein bedingungsloses Grundeinkommen? Das wäre sinnvoll und die ungeliebten Arbeiten müssten eben automatisiert oder sicherheitstechnisch verbessert werden (so sie denn überhaupt sinnvoll sind).

  1. Sie können einen Vorschlag unterstützen oder ablehnen.

  2. Und ihn in Ihre Beobachtungsliste aufnehmen.

  3. Informationen über den Vorschlag einsehen...

  4. ...Schlagworte für diesen Vorschlag hinzufügen...

  5. ...oder den Vorschlag mit anderen per Facebook, Google+ oder Twitter teilen.

  6. Kommentare können Sie nicht nur bewerten...

  7. ...sondern auch dazu verfasste Antworten einsehen...

  8. ...selbst eine Antwort zu einem Argument schreiben...

  9. ... und neue Argumente einbringen.

  10. Oder aktiv den Vorschlag mitgestalten und Alternativen einbringen.